meine Beweggründe

Warum ich in die Politik ging

In die CDU bin ich im September 2015 eingetreten und bin seit Januar 2016 in verschiedenen parteiinternen Vorständen und Arbeitsgruppen tätig. Derzeit bin ich

  • Gemeindevertreterin in der Gemeinde Lahntal (seit April 2021),
  • 2. Vorsitzende des Gemeindeverbandes der CDU Lahntal (seit November 2019),
  • Beisitzerin im Vorstand des Kreisverbandes der CDU Marburg-Biedenkopf (seit März 2018),
  • Beisitzerin im Vorstand der CDA (Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft) Marburg-Biedenkopf (seit April 2017) sowie nicht zuletzt
  • Beisitzerin im Vorstand der Frauen Union Marburg-Biedenkopf (seit November 2017).


Der Grund, warum es mich in die Politik zog, ist ganz einfach erklärt. Ich wollte zunehmend an politischen Willensbildungen mitwirken. Wenn mir eine politische Entscheidung nicht gefiel, war es mir nicht genug, darüber nur zu reden. Statt lauthals für Änderungen zu demonstrieren war es mir wichtiger, mich direkt an der politischen Willensbildung zu beteiligen und mich einzubringen.


Meine neue Heimat in Lahntal liegt mir dabei genau so am Herzen wie mein Heimatlandkreis Marburg-Biedenkopf. Ich bin davon überzeugt, dass die kommunalen Entscheidungen die sind, die die Menschen vor Ort am meisten bewegen.


Als ehemalige "Städterin" versuche ich ein Gefühl für die Belange der Bevölkerung im ländlichen Raum zu entwickeln. Dieser Herausforderung möchte ich mich gerne stellen. Als gelernte "Verwaltungsfrau" kenne ich die bürokratischen Abläufe und kann anstehende Entscheidungen auch in diesem Zusammenhang beleuchten.


Themen, die für mich im Vordergrund stehen, sind:

  • die Verbesserung der Barrierefreiheit in allen Bereichen und somit die Belange von schwerbehinderten und beeinträchtigten oder eingeschränkten Menschen sowie der Senioren,
  • der Ausbau der Digitalisierung und hier insbesondere die flächendeckende Versorgung des ländlichen Raums mit (leistungsstarkem) Mobilnetz und schnellem Internet,
  • die Unterstützung des Ehrenamtes, ganz gleich, ob in Vereinen oder als Einzelinitiative,
  • frühzeitige Bürgerbeteiligung und Transparenz behördlichen Handelns,
  • öffentliche Finanzen.


Als Freizeitmusikerin interessiere ich mich aber selbstverständlich auch noch für andere Themen wie beispielsweise Kultur und Freizeitgestaltung.