Startseite

 

Willkommen auf meiner privaten Homepage. Schaut Euch um und fühlt Euch wohl. Einen kleinen Überblick, was es über mich zu berichten gibt, findet Ihr auf diesen Seiten.

 

Geboren wurde ich im April in der ersten Hälfte der 1960er Jahre in Marburg an der Lahn. Man fragt sich, ob das nun in Nord-, Mittel- oder Oberhessen liegt. Letztlich ist es wohl egal. Echte Marburgerinnen und Marburger, die in Marburg geboren wurden, dort aufwuchsen und noch immer dort wohnen, nennt man „Marburger Dippche“. Ich bin durchaus stolz sagen zu dürfen, dass ich ein solches "Marburger Dippche" bin.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß auf meiner Homepage

Doris Hilberger

 

Was gibt es nun also über mich zu berichten?

Im ersten Schuljahr hatte ich die Möglichkeit, Blockflöte zu erlernen, wofür ich meiner damaligen Klassenlehrerin, Frau Pilz, auf ewig dankbar sein werde. Es machte mir damals großen Spaß und deshalb habe ich auch außerhalb des Schulunterrichts Blockflötenunterricht genommen. Noch heute liegt in meiner Schreibtischschublade immer eine Blockflöte und ab und zu in der Mittagspause hole ich sie raus und spiele darauf. So fing mein musikalisches Schaffen also vor fast einem halben Jahrhundert an. Es kamen viele Instrumente im Laufe der Jahre dazu. Auch die Musikrichtungen änderten sich, aber die Musik hat mich seither mein ganzes Leben lang begleitet.

 

Im Jahr 1982 machte ich das Abitur und es zog mich beruflich in die Verwaltung. Zunächst erlernte ich den Beruf der Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung in Marburg. Fast direkt im Anschluss an die erste Ausbildung hatte ich ab 1985 die Gelegenheit, ein Fachhochschulstudium anzuschließen, das ich im September 1985 als Diplom-Verwaltungswirtin erfolgreich abschloss. In den Jahren 1998 und 1999 absolvierte ich zusätzlich erfolgreich ein Aufbaustudium der Betriebswirtschaftslehre, das auf dem ursprünglichen Verwaltungsfachhochschulstudium aufbaute. 2007 und 2008 nutzte ich die Gelegenheit, an einem insgesamt 13 Wochen umfassenden Trainee-Programm für Führungskräfte bei der Kommunalen Stelle für Verwaltungsmanagement (KGSt) in Köln teilzunehmen.

Noch immer verwalte ich werktäglich bei der Stadtverwaltung in Marburg - von 2005 bis 2015 war es das Personal, davor, von 1988 bis 2005, waren es die Steuern.

Von August 2015 bis Juli 2018 war ich als EDV-Organisatorin bei den Technischen Diensten tätig.

Seit August 2018 arbeite ich in der Koordinierungsstelle für Bürgerbeteiligung der Stadt Marburg.

 

 

Seit vielen Jahren reise ich nun schon etwa jedes zweite Wochenende in das Rheinland, wo

ich mich mittlerweile auch heimisch fühle, um dort das Wochenende mit meinem Verlobten

Ralf zu verbringen.

 

Ansonsten habe ich vielerlei Interessen, denen ich meine freie Zeit widme:

  • Weiterbildung und Dazulernen, ganz gleich, in welchem Kontext, ist für mich jederzeit sehr wichtig! "Geistiger Müßiggang führt unweigerlich zu geistigem Stillstand!"
  • Ich habe begonnen, ein Buch über meinen ganz besonderen und persönlichen Weg zu schreiben
  • Chorleitung (derzeit Leitung eines Frauenchores)
  • Musizieren (mein Hauptinstrument ist das Saxophon)
  • Die Musik und der Besuch von Konzerten der Band "Santiano" sowie immer häufiger auch anderer Künstler
  • Erlernen fremder Sprachen (Englisch, Französisch, Latein, Spanisch, Italienisch, Schwedisch, Plattdeutsch)
  • Malen (am Liebsten Acryl auf Leinwand)
  • Handarbeiten
  • Seit September 2015 habe ich einen viele Jahrzehnte schwelenden Gedanken umgesetzt und bin in eine politische Partei eingetreten. Seit Januar 2016 war ich kooptierte Beisitzerin im städtischen CDU-Parteivorstand und im November 2017 wurde ich als Beisitzerin in den Vorstand der CDU Marburg gewählt. Die Oberhessische Presse berichtete am 28.11.2017 darüber (auf dem Foto bin ich mit der roten Jacke zu erkennen). Seit November 2015 arbeite ich in den Landesfachausschüssen "Netzpolitik" und "Medien" mit. Seit Oktober 2016 bin ich 2. Vorsitzende der Frauen Union Marburg, die ich neu mitgegründet habe und seit April 2017 bin ich Beisitzerin im Vorstand der CDA (Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft) Marburg-Biedenkopf. Seit November 2017 bin ich zudem Beisitzerin im Vorstand der Frauen Union Marburg-Biedenkopf und am 17.03.2018 wurde ich zur Beisitzerin in den Kreisvorstand der CDU Marburg-Biedenkopf gewählt.

Hinweis:

Am Ende jeder meiner Seiten dieser Homepage findet Ihr die gleiche Audiodatei. Es handelt sich um ein Klavierstück, das der damals 14-jährige J. Küpperbusch sowohl komponiert, als auch eingespielt hat. Er hat es nur für mich geschrieben und mir geschenkt, was mich unglaublich stolz macht. Das Stück heißt schlicht und bezeichnend "Für Doris".

Ich freue mich, wenn Ihr mir eine E-Mail über das Formular schickt, oder mir eine Nachricht im Gästebuch hinterlasst.

(Bitte beachtet in diesem Zusammenhang meine Datenschutzrichtlinien, die ihr hier findet.)